Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (So 07.07.2013)
Absicherung eines Bootsunfalls

Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:WRD stationär
Einsatztag:07.07.2013 - 07.07.2013
Alarmierung:Alarmierung durch eigene Beobachtung
am 07.07.2013 um 17:51 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:07.07.2013 um 19:05 Uhr
Einsatzort:Elbe, Hanskalbsand Nebenfahrwasser
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Wachleiter/-führer
  • 1 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
0/1/3/4
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - 71/78/1 -

Kurzbericht:

Das MRB Klüten befand sich auf Höhe der Wache Lühe Wisch auf Ortskontrollfahrt, als der Eigner eines Motorbootes durch Winken auf sich aufmerksam machte. Nach einer kürzlich stattgefundenen Kollision mit einer Motoryacht, sei deren Besitzer nach einem kurzen Streitgespräch weiter in Richtung Hanskalbsand Nebenfahrwasser gefahren. Nach erfolglosen Versuchen der Besatzung des MRB Klüten Kontakt zu der Motoryacht aufzunehmen, wurde die DLRG Leitstelle informiert und diese leitete das Ereignis an die Wasserschutzpolizei Hamburg weiter. Auch nachdem die Motoryacht nach kurzer Zeit vor Anker ging, gab es keine Einigung beider Parteien. Aufgrund der etwas angespannten Lage vor Ort, sicherte das MRB Klüten auf Anweisung der Wasserschutzpolizei und der DLRG Leitstelle die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Polizei ab.