Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Fr 28.07.2017)
20/17: Jolle gegen Elbtonne / Boot auf Leitdamm

Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:28.07.2017 - 28.07.2017
Alarmierung:Alarmierung durch DME
am 28.07.2017 um 02:19 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 02:40 Uhr
Einsatzende:28.07.2017 um 04:45 Uhr
Einsatzort:Elbe iH T109 --> T107/108
Einsatzauftrag:Nach Einsatzmeldung Personensuche und -rettung.
Bergung des Bootes
Einsatzgrund:Erste Meldung: Jolle gegen Elbtonn, möglicherweise Personen im Wasser
Lage: Boot auf Leitdamm
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Gruppenführer
  • 1 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
  • 2 Einsatztaucher
  • 1 Signalmann
  • 1 Wasserretter
0/1/7/8
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - 71/57/1 -
- Rettungsboot (RTB) - 71/78/1 -

Kurzbericht:

Gegen 2:20 wurde die DLRG Buxtehude gemeinsam mit der DLRG Horneburg/Altes Land und den Tauchern aus Stade sowie der Feuerwehr Grünendeich und Kräften aus Schleswig-Holstein alarmiert. In Höhe der Tonne 108 sollte eine Jolle auf die Betonnung aufgefahren sein, unklar war ob sich Personen im Wasser befinden.

Das Buxtehuder Boot "Klüten" rückte aus Neuenschleuse aus, kurz darauf wurde vom Boot der DLRG Horneburg gemeldet, dass das gesuchte Boot vermutlich nicht mit einer Tonne kollidiert, sondern auf einen Leitdamm aufgefahren war. 
Die Besatzung war vollzählig und wohlauf.
Zur Sicherheit wurde durch die Feuerwehr das Umfeld nochmals abgesucht, der Einsatz konnte jedoch kurz darauf beendet werden.

Bilder: