Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Notfall am/im/auf Wasser (So 01.01.2017)
1/17: PKW droht ins Wasser zu stürzen - Personensuche

Einsatzart:Notfall am/im/auf Wasser
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:01.01.2017 - 01.01.2017
Alarmierung:Alarmierung durch DME
am 01.01.2017 um 04:41 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:01.01.2017 um 06:00 Uhr
Einsatzort:Stadersand
Einsatzauftrag:Personensuche
Einsatzgrund:PKW droht ins Wasser zu stürzen - Person vermisst gemeldet
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Gruppenführer
  • 2 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
  • 2 Wasserretter
0/1/6/7
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - 71/57/1 -
- Mehrzweckboot (MZB) - 71/78/2 -

Kurzbericht:

Bereits am frühen Neujahrsmorgen um 4:41 wurden die Helfer der DLRG Buxtehude zusammen mit ihren Kameraden aus Stade, Horneburg und der Feuerwehr Stade zum ersten Wasserrettungseinsatz 2017 gerufen.

Im Bereich Stadersand wurde ein PKW gefunden, der in unmittelbarer Wassernähe einen Grünstreifen überfahren hatte und in die Fluten zu rutschen drohte.
Von einer Person vor Ort wurde zunächst angegeben, dass sich der Fahrer des Wagens in unbekannte Richtung entfernt habe und nicht mehr aufzufinden sei.

Daraufhin wurden Boote und Taucher der DLRG und der Feuerwehr alarmiert, um nach dem Fahrer des PKW zu suchen.

Aus Buxtehude rückte der GW Tauchen mit dem Rettungsboot Lüttn und sechs Einsatzkräften Richtung Stadersand aus. Dort brauchten sie jedoch glücklicherweise nicht mehr zum Einsatz kommen. Die Person, die zunächst den Fahrer als vermisst gemeldet hatte, gab zu den PKW selbst gelenkt zu haben und dass sich niemand in einer Notlage befände.
 

Bilder: