Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Person/en im Wasser (So 14.08.2016)
13/16: Rollifahrerin aus Elbe gerettet

Einsatzart:Person/en im Wasser
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:14.08.2016 - 14.08.2016
Alarmierung:Alarmierung durch eigene Beobachtung
am 14.08.2016 um 15:11 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 15:15 Uhr
Einsatzende:14.08.2016 um 15:45 Uhr
Einsatzort:Elbe i.H. Radarturm Wedel
Einsatzauftrag:Personenrettung
Einsatzgrund:Person über Bord
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Wachleiter/-führer
  • 1 Bootsführer
  • 3 Bootsgast
0/1/4/5
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - 71/78/1 -

Kurzbericht:

Gegen 15:10 beobachtete ein Wachgänger der RW Lühe/Wisch ungewöhnliches Verhalten eines Segelbootes gegenüber der Wache in Richtung des Radarturmes Wedel.
Das Buxtehuder Rettungsboot "Klüten" rückte umgehend aus.
Bereits auf Anfahrt konnte eine Person im Wasser gesichtet werden. 
Die im Wasser treibende Frau trug keine Rettungsweste, konnte jedoch glücklicherweise von einem anderen Sportboot mit einem Schwimmkragen erreicht werden.
Bereits wenige Minuten nach Alarmierung konnte die Verunglückte über die auf Wasserhöhe gesenkte Bugrampe der "Klüten" aus der Elbe gerettet und erstversorgt werden.
Sie berichtete, bei einer durch ein vorbeifahrendes Motorboot erzeugten unerwarteten Welle den Halt an Bord des Seglers verloren zu haben und ins Wasser gestürzt zu sein. Aufgrund ihrer körperlichen Einschränkungen sei sie an Land auf einen Rollstuhl angewiesen.
Die Frau wurde im Hamburger Yachthafen an Land gebracht und konnte das Rettungsboot wiederum über die Bugrampe im inzwischen herbeigebrachten Rollstuhl verlassen.

Dabei fiel auf, dass auf dem Segelboot einzig der Hund mit einer Rettungsweste gesichert war.