Ortsgruppe Buxtehude

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) wurde 1913 nach einem Unglück in Binz auf der Ostseeinsel Rügen gegründet. Bei dem Einsturz der Seebrücke ertranken viele Besucher. Da die meisten nicht schwimmen konnten, waren sie nicht in der Lage sich selbst zu retten, oder von Dritten gerettet zu werden. Dies war der Anlass, um auf breiter Basis den Menschen das Schwimmen beizubringen.

Seit damals haben sich die Struktur, die Aufgaben und die Angebote der DLRG stark gewandelt. Zu Ihren Hauptaufgaben zählt aber immer noch für die Sicherheit am und im Wasser zu sorgen.

Neben dem Wachdienst an Deutschlands Küsten, Seen und Flüssen gehört die Ausbildung auch zu den vorrangigen Zielen in der DLRG Ortsgruppe Buxtehude e.V.

Heute ist die Ortsgruppe Buxtehude ein aktiver Verein mit Schwerpunkt in der Kinder- und Jugendarbeit, dem Katastrophenschutz und dem Wasserrettungsdienst.

Organisatorische Gliederung

Die Ortsgruppe wird gelenkt durch einen von der Jahreshauptversammlung für drei Jahre gewählten Vorstand. Dieser besteht aus dem ersten und zweiten Vorsitzenden, dem Kassenwart, dem Technischen Leiter für Technik, dem Technischen Leiter für Schwimmen und drei Beisitzern. Darüber hinaus ist der Jugendvorsitzende ständiges Mitglied des Vorstands. Dieser wird jedoch auf der Jahreshauptversammlung der Jugend durch die Jugendlichen selbst gewählt.

Auf Grund der umfangreichen Aufgaben im Bereich Technik wird der Technische Leiter für Technik von einem Team von Referenten für die einzelnen Bereiche unterstützt. Die Referenten werden vom Technischen Leiter bestimmt und eingesetzt und sind ihm unterstellt.

Dem Technische Leiter für Schwimmen obliegt der Bereich Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung. Er koordiniert die Trainingsgruppen und Trainer/Co-Trainer, sorgt für kontinuierliches, anspruchsvolles und der Altersgruppe angemessenes Training und unterstützt die Trainer/Co-Trainer in ihrer eigenen Aus- und Weiterbildung.